GAST AUF ERDEN…      Festprogramm   WEG DER HOFFNUNG

 

Weg der Hoffnung – von Menschen, und Projekten, die unsere Welt gastlicher machen   10:30-16:00 Uhr   Hauptstraße

 

Auf der Hauptstraße geht man den Weg der Hoffnung. 5 Stationen erzählen von Menschen und Projekten, die unsere Welt gastlicher machen: Malala Yousafzai - eine mutige junge Frau, hat sich in ihrer Heimat Pakistan unter schwierigen Bedingungen für Bildung eingesetzt und dafür den Friedensnobelpreis bekommen. Der Nationalpark Neusiedler See hilft mit, ein Stück von Gottes Schöpfung zu bewahren. Mit einer Schule in einem riesigen Flüchtlingslager im Libanon unterstützt die Evangelische Pfarrgemeinde in Beirut Kinder, Jugendliche und Familien. Die Pannonische Tafel hilft Menschen, die nicht genug zum Leben haben. Und ein Projekt der Diakonie für Straßenkinder in Brasilien bietet Kindern und Jugendlichen in einem Armenviertel einen sicheren Ort, an dem sie unbeschwert spielen können und gefördert werden. Die Stationen wurden von Schülern/innen der VS Mörbisch, der NMS Rust und des BG Eisenstadt Kurzwiese vorbereitet. 

 

GAST AUF ERDEN…     Festprogramm   GANZTÄGIG

   

Verpflegungsstation               8:00 - 16:15 Uhr

im Alsenpark hinter der Evangelischen Kirche

Getränke und verschiedenste Imbisse sowie Kaffee und Kuchen für alle Hungrigen und Durstigen, die sich nicht fürs Mittagessen angemeldet haben – serviert von ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen unserer Pfarrgemeinde

  

Gustav-Adolf-Shop                11:00 -16:15 Uhr

im Katholischen Pfarrsaal

Büchertisch, Infostände von kirchlichen Organisationen, Produkte aus der Houfgossnkredenz, Kunst, Kunsthandwerk und andere Produkte aus Mörbisch

  

Raum der Stille                      11:00 -16:15 Uhr

in der Katholischen Kirche Mörbisch

mit Erika Dormann, Rust; Martina Schrauf  und Marina Kracher, Mörbisch

Für alle, die einmal abschalten wollen und die Ruhe suchen.

  

Angebot zum Gespräch        11:00 -16:15 Uhr

in der Katholischen Kirche Mörbisch / Sakristei – Seiteneingang links

mit Renate Lopez und Martin Priester, Mitarbeiter/in der Evangelischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung Burgenland

Für alle, die etwas auf dem Herzen haben und sich aussprechen möchten.

 

 

GAST AUF ERDEN…     Festprogramm   AM NACHMITTAG

 

A       Gastgeber sein – eine Grundfähigkeit und Grundfertigkeit des Menschen Podiumsdiskussion    14:00-15:30 Uhr

im Evangelischen Gemeindesaal

Teilnehmer/innen:                                                                                                          

Christa Schrauf, Pfarrerin und Rektorin des Evangelischen Diakoniewerks Gallneukirchen

Max Stiegl, Gastronom - Purbach

Dieter Posch, Bürgermeister -  Neudörfl

Elisabeth Bacher-Sommer, Ärztin - Mörbisch

Bruno Wögerer,  Präsident Rotes Kreuz Burgenland - Eisenstadt

Moderation: Frank Lissy-Honegger, Pfarrer – Rust

Die Fähigkeit des Menschen, Gastgeber zu sein, war und ist eine Grundlage für seine biologische und kulturelle Entwicklung. Welche Fähigkeiten braucht ein guter Gastgeber, eine gute Gastgeberin? Was sind wichtige Erfahrungen mit Gästen? Menschen, die in verschiedenen Bereichen Gastgeber/in sind, kommen miteinander ins Gespräch.

 

B       Gast auf Erden – Gast im Himmel.

Spaziergang über die beiden Mörbischer Friedhöfe, anschließend Vortrag mit  Bildern    und Gespräch    14:00-16:00 Uhr

Treffpunkt: 14:00 Uhr    Evangelischer Friedhof, unteres Tor (Friedhofgasse)

mit Hans Salzl, Oggau – katholischer Pfarrer von Oggau, Rust und Mörbisch

Gerhard Scheller,  Markus Klausner, Mörbisch – Informationen zu den Friedhöfen

Beim Spazierengehen über die beiden Friedhöfe unseres Ortes sehen sie einige besondere Grabsteine und erfahren auch etwas über die Geschichte der Friedhöfe. Der anschließende Vortrag in den Räumen des Weinguts Zentgraf gibt Gelegenheit, über biblische Vorstellungen vom Leben nach dem Tod nachzudenken.

 

C      Chorkonzert der Chorvereinigung „Sing und Swing“ und             des   Männergesangsvereins „Frohsinn“ Mörbisch    14:30-15:30 Uhr

in der Evangelischen Kirche - Eintritt frei, nach Beginn des Konzertes kein Einlass mehr!

Der traditionsreiche Männerchor aus Mörbisch und das gemischte Ensemble Sing und Swing erfreuen Sie mit geistlicher und weltlicher Chormusik.

 

D       Bilder aus dem Leben unserer Pfarrgemeinde und alte Fotos aus dem Dorfleben   - Fotoshow    14:00-16:00 Uhr

im  Evangelischen Gemeindesaal / Musikraum rechts. Es gibt auch eine kleine Ausstellung von "Kostbarkeiten" aus unserem Archiv.

mit Elfi Fiedler, Mörbisch

 

     Unterwegs als Gäste in Gottes guter Schöpfung   geführter Naturspaziergang    14:00-16:00 Uhr

Treffpunkt: 14:00 Uhr - im Hof neben der Evangelischen Kirche

mit Ruth Hartmann, Mörbisch – Naturvermittlerin

Auf unserem Spaziergang hören wir, was den Neusiedler See so einzigartig macht. Mit etwas Glück beobachten wir interessante Tiere unserer Region, wie den Weißstorch, den Silberreiher, manchmal auch den Purpurreiher, die Graugans und die Bartmeisen. Dass Rohrkolben und Ochsenzunge heimische Pflanzen sind, erfahren wir im Vorübergehen.

 

F       Führung im Heimathaus Mörbisch  14:00-16:00 Uhr

Treffpunkt: Heimathaus Mörbisch

mit Ilse Fiedler, Mörbisch - Dorfführerin und Verantwortliche für das Heimathaus,

Eintritt frei, Führungen laufend

Das Heimathaus Mörbisch liegt in einer der für Mörbisch so typischen schönen alten Hofgassen. Hier können Besucher/innen unter der sachkundigen Führung von Ilse Fiedler die verschiedenen Räumlichkeiten besichtigen, die die typische Wohnsituation der ansässigen Bauern in früheren Zeiten nachzeichnen und auch etwas über Religion und Brauchtum erfahren. Im Keller des Heimathauses Mörbisch gibt es noch eine alte, funktionstüchtige Baumpresse zu bewundern, zudem verschiedene früher gebräuchliche Kellergeräte. Natürlich können auch Fragen gestellt werden.

 

G       kommentierte Weinprobe                14:00-16:00 Uhr

im Weinarchiv

mit Mörbischer Weinbauern, Unkostenbeitrag: Euro 5.- pro Person

Verschiedene Weinbauern präsentieren jeweils zwei ihrer edlen Tropfen und geben einen Einblick in die Vielfalt der Mörbischer Weiß-, Rot- und Süßweine.

 

H       Führung auf der Seebühne    14:00 -16:00 Uhr

Treffpunkt: Alsenpark 14 Uhr bei Busshuttle-Haltestelle        

Bus-Rückfahrt ab See: 15 Uhr 30

mit Peter Vargyas, Mörbisch - und Team, Obergrenze 50 Teilnehmer/innen                   Führung kostenlos!

Wir nehmen Sie mit auf eine spannende Reise auf die "Bretter, die die Welt bedeuten" und hinter die Kulissen der Seefestspiele Mörbisch. Hören und sehen Sie Erstaunliches über die Geschichte, die Entwicklung sowie die Technik der Seefestspiele Mörbisch. Erhalten Sie gleichzeitig einen Einblick in die aktuelle Produktion, die Dimensionen unserer Großbühne und die Abläufe hinter den Kulissen.